In diesem Beitrag wird der Kreislauf des Sauerstoffs und dessen Bedeutung im Aquarium aufgezeigt.

Sauerstoffkreislauf

Erstmal stellt sich die Frage: “Wie kommt der Sauerstoff (O2) in das Wasser?”
Sauerstoff ist bei normalen Temperaturen gasförmig und kann solange aus der Luft in das Wasser übergehen, bis das Wasser gesättigt ist. Dieses in das Wasser übergehen wird auch als sich im Wasser lösen bezeichnet. Das lösen des Sauerstoffs wird durch erhöhte Oberflächenbewegung begünstigt, welche durch Ausströmer, Luftheber und ähnlichem deutlich gesteigert werden kann (auch eine Luftblase besitzt eine Oberfläche Luft zu Wasser). Sehr wichtig ist auch die Sauerstoffproduktion durch die Aquariumpflanzen, da hier ein großer Teil des im Aquariumwasser gelösten Sauerstoffs herkommt.

Die Menge an Sauerstoff die sich im Wasser lösen lässt steigt:

  • je niedriger die Wassertemperatur
  • je geringer der Salzgehalt
  • je höher der atmosphärische Druck

Zum Sauerstoffkreislauf
Der Sauerstoff wird von den Aquariumbewohnern und Mikroorganismen veratmet, aber auch Pflanzen veratmen Sauerstoff (vor allem bei Licht Abwesenheit). Diese Atmung ist eine regulierte Knallgasreaktion, dass bedeutet aus Wasserstoff(H) und Sauerstoff(O) entsteht Wasser(H2O). Dabei wird Energie für den Organismus gewonnen. Der Wasserstoff wird beim Abbau von Energiereichen Stoffen wie Zuckern (Glucose C6H12O6) gewonnen, dabei entsteht auch Kohlenstoffdioxid(CO2), welcher ausgeatmet wird. Pflanzen produzieren Sauerstoff beim aufbau von Zucker, unter Wasser und Kohlenstoffdioxid Verbrauch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation